25. Juli 2016

Jahres-Halbzeit: eine Zwischenbilanz

Erinnern Sie sich an meinen Newsletter vom Jahresbeginn und fragen sich zur Jahreshalbzeit: Welche Ziele habe ich mir vorgenommen? Waren die Neujahrsvorsätze wichtig und richtig? Haben Sie Ihre Ziele visualisiert? Aufgeschrieben? Eine Collage erstellt? Wie weit sind Sie gekommen? Wie auch immer, bevor Sie zu dem bevorstehenden Jahresende aus allen Wolken fallen, schauen Sie bitte auf Ihre Halbjahresbilanz – auch ich bin sowohl privat wie auch beruflich nicht dort, wo ich sein wollte!

climbing-525768_1920Und auch wenn Sie jetzt denken „oh verflixt“, ich auch nicht, dann gehören wir zu den 92 % der Menschen, die es nicht schaffen. Aber die anderen 8 % schaffen es. Und es sind meist dieselben! Was machen die anders?

Wenn unsere Ziele wirklich wichtig sind, und wir ehrlich mit uns und unseren Kollegen bei der Unterzeichnung der „Verträge“ waren, dann müsste unsere gesamte Energie gebündelt in die richtige Richtung gehen. Doch irgendetwas hält uns davon ab, ein Jahresziel konsequent über diesen Zeitraum zu verfolgen. Wir wissen: große Erfolge brauchen Zeit, aber selbst wenn wir den Zeitraum verlängern, könnte es sein, dass wir unser Ziel nicht erreichen. Woran könnte das liegen?

  1. Seien wir ehrlich, ist das Ziel wichtig? Ist es emotional aufgeladen, so dass Sie sich darauf freuen, es zu erreichen?
  2. Wie arbeiten wir an unserer Zielerreichung? Unsere Welt ist schnelllebig: der 30 Minuten Manager, Fast-Food, sofortige Erreichbarkeit und somit Feedback, schnelle Ergebnisse bei neuen Sport- bzw. Lernmethoden. Und oft stellen wir fest, dass entweder das schnelle Essen nicht so gut für uns war bzw. der Lern- bzw. Fitness-Erfolg ein Flop Aber es wartet schon das nächste spannende „kurzfristige Angebot“. Wir brechen ab, wenden uns etwas anderem zu!

Lt. Förster & Kreuz ist das Geheimnis des Erfolges eine wichtige Zutat, die allen Instant-Methoden fehlt: „harte Arbeit, und zwar konsistent“. Und da wir es gewohnt sind, schnelle Ergebnisse zu erzielen, hören wir auf, bevor die Ergebnisse da sind.

Großartige Ergebnisse brauchen Zeit und es dauert unter Umständen sehr, sehr lange. Dranbleiben ist eine Voraussetzung, der Schlüssel zum Erfolg und hat nichts mit äußeren Umständen zu tun. Es liegt nur an Ihnen selbst: halten Sie das Versprechen sich selbst gegenüber? Man muss wie beim Laufen einen Automatismus erzeugen. Es einfach immer wieder regelmäßig tun, immer wieder. Der Prozess des regelmäßigen Tuns steht dabei im Vordergrund, beim Sport z.B. dass Sie es sich jeden Tag in den Kalender schreiben und wie die anberaumte Telco auch durchführen, ohne wenn und aber (auch wenn es heiß ist oder regnet :-).

Schauen Sie sich bitte noch einmal Ihre Zieleliste an und gleichen Sie ab, wo Sie inzwischen stehen. Evtl. müssen Sie den Fokus neu schärfen auf die Themen, die bisher ins Hintertreffen geraten sind. Belügen Sie sich nicht, suchen Sie nicht nach Ausreden. Geben Sie den Dingen die richtige Priorität.

Auch ich werde mir für das zweite Halbjahr eine Zwischenbilanz erstellen und die Maßnahmen in den Kalender eintragen.

Ich wünsche uns allen ganz viel Erfolg, gutes Gelingen und Freude bei der Umsetzung.

Bild: ktburnett91 / pixabay.com

Noch keine Kommentare!

Ihr Kommentar